Bad Pyrmont

Kurpark Bad Pyrmont:
Pyrmonter Parkvergnügen

Inmitten des wunderschönen Weserberglandes erwartet Sie der Badeort mit südländischem Flair. Neben der Heilkraft seiner zahlreichen Mineralquellen genießen Sie als Gast den schönsten Kurpark Deutschlands und das exklusive Kulturprogramm, in dessen Zentrum der Kurpark als Veranstaltungsort liegt.

 

Der älteste Kurpark der Welt

  • Genießen Sie Deutschlands schönsten Kurpark. Im 17. Jahrhundert wurde mit der Gestaltung des Kurparks begonnen. Julius Ludwig Rothweil lieferte die Pläne für das barocke Allensystem ausgehend vom „Hylligen Born“. Prominente Gäste wie Königin Luise zu Preußen, Zar Peter oder Johann-Wolfgang von Goethe genossen den Kurpark. Kontinuierliche Erweiterungen der Anlagen bis in das 20. Jahrhundert auf ca. 60 ha Grundfläche ließen eine enge Verzahnung des vorhandenen Alleensystems mit Elementen des englischen Landschaftsparks entstehen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Palmengarten angelegt. Heute steht die Erhaltung des Gartenbaudenkmals im Vordergrund. Die Entwicklung des Parks zeigt sich an Neugestaltungen wie dem Asiatischen Refugium.

Botanische Vielfalt im Kurpark

Besucher erfreuen sich an über 150.000 Frühlings- und Sommerboten in der Springbrunnen-Allee und im Palmengarten. Palmenfreunde können Raritäten wie die Gelee-Palme oder die Senegalesische Dattelpalme als Teil der mehr als 500 Exemplare umfassenden Sammlung bewundern.


Der Kurpark beherbergt auch eine Vielzahl von besonderen Bäumen. Dazu gehören Raritäten wie die Hopfenbuche, der Tulpenbaum oder auch imposante Red Cedar Bäume. Erleben Sie bei einem Rundgang den Azaleenweg zur Blütezeit im Mai, genießen Sie im Sommer eine Tasse Tee unter Linden und Platanen am Teehaus im Telemann-Garten oder probieren Sie den Barfuß-Parcours mit einem anschließenden Kneipp-Gang aus.


Jeder Besucher hat Gelegenheit, den Kurpark mit seinen ganz eigenen Empfindungen zu genießen. Dafür stehen im 8 km Spazierwege und 200 Sitzplätze zur Verfügung, so dass kaum ein Wunsch offen bleiben wird.

Attraktionen:

  • Palmengarten: Formal gestalteter Sondergarten mit Teppichbeeten und Kübelpflanzensammlung.
  • Telemann-Garten: In Gedenken an den „Bluhmenliebhaber“ und Komponisten Georg-Philip Telemann, der mehrmals in Bad Pyrmont zur Kur weilte. Dieser Garten wurde am Teehaus aus dem Jahre 1810 im barocken Stil Hamburger Bürgergärten 2006 gestaltet.
  • Asiatisches Refugium: Auf der Basis des für die Therapie von Tuberkulose-Kranken in den 1950iger Jahren gestalteten Refugiums erfolgte 2008 die Revitalisierung als Asiatisches Refugium mit Japanischem Wassergarten, Ahorngarten, Hortensiengarten und Zierkirschen-Weg.
  • Barfuß-Parcours und Kneipp-Anlage: Neun verschiedene Materialien laden zum Anregen der Fußsensoren ein. Auf einem Parcours entlang der Springbrunnen-Allee können alle Gäste ihr Wohlbefinden steigern. Zudem steht hier eine Kneipp-Anlage zur Verfügung, die nicht nur an heißen Sommertagen zur Nutzung auffordert.
Öffnungszeiten und Eintritt

April bis Oktober 9 bis 20 Uhr.

4,- €, Gruppen 3,- €, Inhaber der Pyrmont Card frei.
November bis März 9 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit. Freier Eintritt.

Kontakt

Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont

Heiligenangerstr. 6
31812 Bad Pyrmont
Tel. 05281 / 15 01
info@staatsbad-pyrmont.de

Veranstaltungen/Events
  • Landpartie - DAS FESTIVAL DER SCHÖNEN DINGE (Mai)
  • Historischer Fürstentreff - Historische Persönlichkeiten geben sich die Ehre (Juli)
  • Kleines Fest im Kurpark - KLEINKUNSTFESTIVAL (August)
  • Goldener Sonntag - GROSSES KULTURFESTIVAL IM PARK (1. September-Wochenende)
  • Illumina - Preisgekrönte Licht- und Klanginszenierung (Ende Septembe)
Besondere Angebote
  • Führungen: Botanische Kurparkführung März bis Oktober 14-tägig Sonntag 9 Uhr, Historische Kurparkführung März bis Oktober wöchentlich Donnerstag 14.30 Uhr
  • Gruppenführungen: Information und Buchung von Gruppenführungen unter 05281 / 15 18 02, Fax 05281 / 15 18 06 oder email kurpark@staatsbad-pyrmont.de
Erreichbarkeit
  • Verkehrsmittel: S-Bahn im Stundentakt ab Hannover oder Paderborn
  • Parkmöglichkeiten: Zentrumsnahe kostenfreie Parkplätze sind vorhanden
Barrierefreiheit

Der Kurpark ist für Menschen mit Gehbehinderungen barrierefrei. Begleitpersonen und Blindenhunde sind frei. Der überwiegende Teil der Wege im Kurpark sind Kieswege.

Gastronomie

Im Kurpark finden die Gäste eine Teestube, die rund ums Jahr zum Genießen im Telemann-Garten einlädt. Im Sommer öffnet die Kaffeeterrasse des Hotels Steigenberger.
Rund um den Kurpark befindet sich eine Vielzahl gastronomischer Angebote für jeden Geschmack.

Um mit dem Gütesiegel "Park im Kurort" ausgezeichnet zu werden, braucht ein Kurpark mehr als fantasievoll angelegte Grünanlagen. Was genau Sie dort erwarten und erleben können, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

mehr erfahren

© Bad Bevensen

"Aktivitäten im Kurpark eingefangen von unseren Gästen" - so lautete das Motto für unseren Fotowettbewerb 2013. Die zweite Auflage des Fotowettbewerbs ist erfolgreich zu Ende. Auf etwa 200 eingereichten Fotos zeigten unsere Gäste, welche Facetten sie an unseren Kurparks am meisten begeisterten und zu Aktivitäten einluden. Die 14 Sieger erhalten nun einen Übernachtungsgewinn in je einem der Orte mit den attraktivsten Kurparks in Deutschland.

mehr erfahren

© Bad Salzuflen / © Kurhan (Fotolia)
www.die-neue-kur.de